Standard der baubiologischen Messtechnik

Der Standard der baubiologischen Messtechnik wurde erstmal 1992 veröffentlicht. Er wurde von der Baubiologie Maes und dem Institut für Baubiologie + Nachhaligkeit (IBN) entwickelt. Inzwischen ist die 8. Auflage als SBM 2015 veröffentlicht.

 

Der SBM ist weltweit der einzige ganzheitliche Bewertungskatalog für physikalische, chemische und biologische Risikofaktoren in Innenräumen. Er umfasst 19 Untersuchungspunkte in den Bereichen

  • Säule A: Felder, Wellen, Strahlung
  • Säule B: Wohngifte, Schadstoffe, Raumklima
  • Säule C: Pilze, Bakterien, Allergene

Richtwerte für den Schlafbereich

Der SBM wird durch die Richtwerte für den Schlafbereich ergänzt. Diese dienen als Orientierungshilfe bei der Beurteilung von Schlafplätzen nach dem SBM 2015.

Untersuchung: Bauplatz - Haus - Schlafplatz

Ganz gleich ob wir Ihren Bauplatz, Ihr Haus oder Ihren Schlafplatz untersuchen. Wir starten immer mit dem, weswegen Sie uns beauftragt haben. Aber wir haben auch immer einen Blick auf alle anderen Punkte des Standards. Und wenn uns etwas auffällt, dann weisen wir Sie darauf hin. So sind Sie immer sicher, dass nichts bei der Begutachtung unter den Tisch fällt.

 

Mögliche Untersuchungen sind

  • Schlafplatzuntersuchung
  • Hausuntersuchung
  • Grundstücksuntersuchung
  • Messung der hochfrequenten Funkstrahlung (elektromagnetischen Wellen)
  • Schimmelpilzmessung
Standard der Baubiologischen Messtechnik (SBM 2015)
Umfassendster Katalog von Risikofaktoren in gebauten Räumen.
sbm-15.pdf
PDF-Dokument [31.0 KB]
Richtwerte für Schlafbereiche (SBM 2015)
Ergänzung zum SBM zur Einschätzung von Messergebnissen.
richtwerte-schlafbereiche-15.pdf
PDF-Dokument [54.4 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Baubiologie Steinki 2008 - 2015 // Tel. 07032 - 921773