Sanierung

Chemische Schadstoffe

Bei der Sanierung von chemischen Gebäudeschadstoffen können große Mengen an Giften freigesetzt werden. Eine fachgerechte Sanierung ist hier von großer Bedeutung. Ihre Gesundheit ist für uns das höchste Gut, deswegen werden alle Sanierungen gesundheitsverträglich unter der besonderen Beachtung des Schutzes der Wohnungsbenutzer durchgeführt! Die verschiedenen rechtlichen Normen (BGA 128, TRGS, PCP-Richtlinie, usw.) werden selbstverständlich beachtet

 

Die Feinreinigung schließt die Sanierung ab und gewährleistet die geringstmögliche Belastung mit Schadstoffen. Der Sanierungserfolg wird durch eine Freimessung garantiert.

 

Sanierungsfelder

  • VOC (flüchtige organisch-chemische Verbindungen)
  • Asbest und KMF (künstliche Mineralfaser)
  • PAK (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe)
  • Holzschutzmittel (PCP, Lindan) und Biozide

 

Bei Bedarf nennen wir Ihnen erfahrene Sanierungsbetriebe.

Nützliche Infos

Sanierung PAK-haltiger Klebstoffe

Handlungsanleitung zum Entfernen PAK-haltiger Klebstoffe für Holzfußböden

Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (Mai 2010)

Umgang mit Mineralwolle-Dämmstoffen

(Glaswolle, Steinwolle)

Handlungsanleitung

Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (Mai 2010)



Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Baubiologie Steinki 2008 - 2015 // Tel. 07032 - 921773