Schimmelpilzbefall an kalter Wandoberfläche
Schimmelpilzbefall an kalter Wandoberfläche
 

Referenzen

Messung und Begutachtung

Raumluftmessung während der Trocknung

Leitungswasserschaden
Befall mit Schimmelpilzen und Bakterien

 

Nach der Erkrankung ihres Sohnes hat die Familie R. aus D. einen ausgedehnten Befall mit Schimmelpilzen in Kinderzimmer des Sohnes bemerkt. Ein Leitungswasserschaden im Gäste-WC hat dazu geführt, dass sich das ausgetretene Wasser unter dem Boden der gesamten Wohnung verteilt hat.

 

Die eingeleiteten Trocknungsmaßnahmen wurden von uns messtechnisch begleitet. Auf der Grundlage der umfassenden Ermittlung des Ausmaßes des mikrobiellen Befalls in der Trittschalldämmung wurde ein Sanierungskonzept zur gesundheitsverträglichen Sanierung des Schadens erstellt.

 

Bei der Sanierung wurde der gesamte Estrichfußboden in der Wohnung zurückgebaut. Die Feinreinigung der Baustelle führte zu einem guten Sanierungsergebnis.

 

Im intensiven Austausch mit der Gebäude-Versicherung konnte diese durch die schlüssige Argumentation von der Notwendigkeit der Maßnahme überzeugt werden und hat die Kosten der Sanierung in Höhe eines 5-stelligen Eurobetrags übernommen.

Frau R:
"Wir sind Gott von Herzen dankbar, dass wir diesen Baubiologen dazu gezogen haben, denn ohne ihn würden wir in einer halb sanierten Wohnung leben und uns wundern, wenn wir in einigen Jahren alle krank würden."

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Baubiologie Steinki 2008 - 2015 // Tel. 07032 - 921773